Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Presseschau
26.02.2018
CDA Mitte begrüßt Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer
Die CDA Mitte freut sich auf neue inhaltliche Diskussionskultur in der CDU Deutschlands
„Die Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur Generalsekretärin der CDU ist ein starkes Zeichen für eine moderne und zukunftsfeste Volkspartei CDU auf einem stabilen Kurs der Mitte. Sie ist die Richtige für die Moderation der Erarbeitung eines neuen Grundsatzprogramms und die damit verbundene überfällige Diskussion um die inhaltlichen Grundfesten der CDU Deutschlands. Die CDU hat mit der klaren Zustimmung zum Koalitionsvertrag auch ein deutliches Signal an die SPD gesendet. Die Union hat ihren Beitrag für eine arbeitnehmerfreundliche Politik getan, jetzt sind die Sozialdemokraten an der Reihe", sagt der Vorsitzende Olaf Lemke der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft im Kreisverband Berlin-Mitte anlässlich des CDU-Bundesparteitages am 26. Februar in Berlin.

„Dieser Koalitionsvertrag ist ein großer Schritt für Arbeitnehmerinteressen. Die Wiedereinführung der paritätischen Finanzierung der Krankenversicherung, die Beschränkung von Befristungen, wesentlich mehr Hilfe für Langzeitarbeitslose und ein umfassendes Rentenpaket sind die Grundlage für eine gute sachorientierte Politik", erinnert Olaf Lemke und ergänzt: "Bei allem Optimismus muss das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen in Bezug auf die Ministerienverteilung zwischen Union und SPD kritisiert werden. Die Bundeskanzlerin und CDU Bundesvorsitzende ist nun in der Pflicht, dieses für die CDU schmerzliche Ergebnis durch konkretes Regierungshandeln zu rechtfertigen."





Spendenformular
Suche
Impressionen
Termine