Würdigung des Ursprungs des Gesundbrunnen

Antrag der CDU-Fraktion (Reschke, Golodni)

¹ Der Gesundbrunnen um 1900. Bildquelle: ¹
¹ Der Gesundbrunnen um 1900. Bildquelle: ¹

Der Name Gesundbrunnen, der einen ganzen Ortsteil von Berlin-Mitte bezeichnet, wird heutzutage überwiegend mit einem Bahnhof und Einkaufszentrum in Verbindung gebracht. Was dabei weitgehend in Vergessenheit geriet, ist, dass der Name Gesundbrunnen auf eine Heilquelle zurückgeht, an welcher im Jahr 1760 das Heilbad „Friedrichs-Gesundbrunnen“ eröffnet wurde. Im Jahr 1861 wurden Gesundbrunnen und Wedding nach Berlin eingemeindet und später zu einem Bezirk zusammen­geführt. In dem ehemaligen Luisenbad am Gesundbrunnen befindet sich heutzutage die Bibliothek am Luisenbad. Die einstige Quelle ist wegen starker Bautätigkeit in der Umgebung schon lange versiegt. Damit die historische Bedeutung der Gegend des Gesundbrunnens wieder die ihr zustehende Beachtung bekommt, soll der Platz angemessen gewürdigt werden.

Der Antrag im Wortlaut:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, den historischen Hintergrund für die Stelle am ursprünglichen Gesundbrunnen bzw. Luisenbad angemessen zu würdigen.


„Berlin-Gesundbrunnen Postkarte 001“ von Gebrüder Grunert, Berlin - http://www.zeno.org - Zenodot Verlagsgesellschaft mbH. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Berlin-Gesundbrunnen_Postkarte_001.jpg#/media/File:Berlin-Gesundbrunnen_Postkarte_001.jpg

Inhaltsverzeichnis
Nach oben