Volles Haus im »Fußballtreff«

Der Bürgerschaftspreis der CDU Moabit geht dieses Jahr an drei Preisträger aus ganz unterschiedlichen Bereichen.

Martin Leuschner (Vorsitzender), Volker Liepelt (Ehrenvorsitzender) und Margot Thiele bei Verleihung  des Moabiter Weckers im Fußballtreff. Foto: Philipp Lengsfeld
Martin Leuschner (Vorsitzender), Volker Liepelt (Ehrenvorsitzender) und Margot Thiele bei Verleihung des Moabiter Weckers im Fußballtreff. Foto: Philipp Lengsfeld
Margot Thiele, der Verein Opferhilfe und Kasim Cicek erhielten den »Moabiter Wecker« der CDU Moabit. Der Preis ist als Auszeichnung für bürgerschaftliches Engagement im Stadtteil gedacht.

Am 30. Oktober 2018 führte die CDU Moabit die traditionelle Verleihung des »Moabiter Wecker«, einem Preis für bürgerschaftliches Engagement im Stadtteil und für aufgeweckte ehrenamtliche Nachbarschaft, durch. 

Aus gegebenem Anlass fand die Veranstaltung in diesem Jahr bei Margot Thiele in ihrer Moabiter Traditionskneipe »Fussballtreff« in der Levetzowstraße statt. Die Hütte war voll. 

Der Ehrenvorsitzende der CDU Moabit, Volker Liepelt, hielt die Laudatio auf die erste Preisträgerin: Margot Thiele führt seit Jahrzehnten die kiezprägende Eckkneipe – wie an vielen anderen Orten in Berlin wird auch der Fußballtreff in der bestehenden Form ab Frühjahr nächsten Jahres Geschichte sein. Die Verleihung des  Moabiter Weckers für ihr Lebenswerk war da noch mal eine besondere Würdigung eines besonderen Ortes und eines besonderen Engagements.

Mit dem  Verein »Opferhilfe – Hilfe für Opfer von Straftaten in Berlin e.V.«, einem Verein der Opfer, Zeugen von Straftaten sowie deren Angehörige unterstützt,  und Herrn Kasim Cicek, dem Betreiber des Kama Hair Club an der Turmstraße/Krefelderstraße (in Würdigung seiner alljährlichen Bepflanzung und Pflege des Grüns in der Alt-Moabit/Krefelder Straße) wurden zwei weitere Moabiter Akteure mit einem Moabiter Wecker geehrt.

Der Vorsitzenden der CDU Moabit Martin Leuschner ist zufrieden: »Die wieder sehr positive Resonanz auf unsere Veranstaltung und die Freude auf Seiten der Preisträger ist für uns Ansporn mit der Verleihung des Moabiter Weckers auch weiterhin ein Zeichen der Ermunterung und Unterstützung für bürgerschaftliches Engagement in Moabit zu setzen.«

Inhaltsverzeichnis
Nach oben