CDU Kreisverband Berlin Mitte
Besuchen Sie uns auf http://www.cdumitte.de

DRUCK STARTEN


Presseschau
"Die Aufgabe der Fertigung im historischen Dynamowerk in Siemensstadt wäre ein enormer Verlust für unsere Stadt und den Industriestandort. Der Senat ist in dieser schwierigen Situation gefordert, seine wirtschafts- und sozialpolitischen Möglichkeiten klug und im Sinne der Beschäftigten zu nutzen", erklärt die CDU-Landesvorsitzende Monika Grütters.

"Einmal mehr blamiert die BER-Führung alle Beteiligten bis auf die Knochen. Nun wird auch der Letzte einen großen Bogen um die Flughafengesellschaft machen, wenn es um die Gewinnung fähigen Personals geht", erklärt CDU-Generalsekretär Stefan Evers nach der Entscheidung des Landes Brandenburg gegen einen vierten Geschäftsführer der Flughafengesellschaft.

„Ich gratuliere Tom Sello zu seiner Wahl. Als Ombudsmann der Opfer übernimmt er eine hoch verantwortungsvolle Aufgabe, die nunmehr um die politische und historische Aufarbeitung der SED-Diktatur erweitert worden ist", erklärt die CDU Landesvorsitzende Monika Grütters.

„Mit Bestürzung verfolgen wir die Situation an der Carlo-Schmid-Oberschule in Spandau. Sie steht leider stellvertretend für die jahrzehntelangen Versäumnisse der sozialdemokratischen Bildungsverwaltung in Berlin", erklären die CDU Landesvorsitzende Monika Grütters MdB und der Vorsitzende der CDU Spandau, Kai Wegner MdB.

"In unserer STADTDEBATTE:BERLIN sammeln wir Impulse für die politische Agenda der CDU Berlin, Denkanstöße zu den wichtigen Zukunftsthemen der Stadt", erklärt Generalsekretär Stefan Evers bei der Auftaktveranstaltung der neuen Diskussionsreihe der CDU Berlin zu den Zukunftsthemen Berlins.

"Von der laxen Haltung gegenüber Cannabis bis  hin zu einer regelrechten Kapitulation vor kriminellen Drogendealern – der rot-rot-grüne Senat lässt die Menschen im Stich, die sich nach Sicherheit und Ordnung sehnen ", erklärt die CDU -Landesvorsitzende Monika Grütters.

Die aktuelle Flüchtlingspolitik und die Beschlussfassung über ein neues Grundsatzprogramm stehen auf der Tagesordnung der Bundestagung der CDU-Sozialausschüsse (CDA) am kommenden Wochenende (7./8. November 2015) in Berlin. Auch die CDA Mitte wird dort vertreten sein: 3 Delegierte (der Kreisvorsitzende Olaf Lemke und seine Stellvertreter Birga Köhler und Dimitri Golodni nehmen an der Tagung unter dem Motto "nachhaltig christlich-sozial" teil. Der Kreisvorsitzende Olaf Lemke freut sich besonders auf die Antragsdebatten während der Bundestagung: "Die CDA Mitte hat sich mit zahlreichen Änderungsanträgen am neuen Grundsatzprogramm eingebracht. Das neue Grundsatzprogramm bietet einen Orientierungsrahmen für eine moderne und nachhaltige Politik der CDU in Kommunen, Ländern und im Bund!"

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr hat sich die CDA Mitte bereits mit dem in der Öffentlichkeit hitzig diskutierten Thema TTIP befasst. Auch in diesem Jahr bestand für Mitglieder und Öffentlichkeit zur Information und zum Mitdiskutieren.


Vorläufige Kurzbewertung aus Sicht der CDA zu den

"Eckpunkten zur Regelung einer allgemeinen verbindlichen Lohnuntergrenze" der Arbeitsgruppe der CDU/CSU - Bundestagsfraktion vom 25. April 2012

 



„Lebensleistung in der Rente gerecht belohnen“ - Der Rentendialog der Bundesregierung

Peter Weiß MdB, rentenpolitischer Sprecher und Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

mit Mitgliedern der CDU-Sozialausschüsse, Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) Berlin.

Datum: Mittwoch, 28. März 2012, 19:30 Uhr

Ort: CDU Landesgeschäftsstelle, Kleiststr. 23-26, 10787 Berlin (U-Bhf. Wittenbergplatz)